Praxis für Logopädie Grit Walter
                 Praxis für Logopädie Grit Walter

Störungen der Sprache und des Sprechens vor Abschluss der Sprachentwicklung

 

Wenn ein Kind sich nicht deutlich ausdrücken kann, bestimmte Laute nicht richtig ausspricht (Dyslalie, Sigmatismus) oder zusätzlich einen geringen Wortschatz und Probleme bei der Verwendung der korrekten Grammatik hat (Sprachent-wicklungsverzögerung, Sprachentwicklungsstörung), ist eine Behandlung beim Logopäden angezeigt.

Da die Altersspanne, in der solche sprachlichen Auffälligkeiten noch nicht behandlungsbedürftig sind, individuell verschieden ist, sind Sie mit Ihren Fragen bei uns willkommen.

Auch die Behandlung des Näselns (Rhinophonia aperta/clausa) gehört zu unserem Arbeitsfeld.

 

Stottern/Poltern

 

Ihr Kind stottert oder poltert? Ob es sich dabei um ein entwicklungsbedingtes Problem handelt, das mit einer intensiveren Beratung der Eltern behoben werden kann, oder ein direktes Arbeiten mit dem Kind notwendig ist, entscheidet eine Logopädin.

Wenden Sie Sich an uns, wenn Sie verunsichert sind.

Auch in der Jugend und im Erwachsenenalter kann das Stottern oder Poltern ein großes Problem sein, das oft mit Scham und Unsicherheit behaftet ist. Wir unterstützen Sie. Wenden Sie Sich vertrauensvoll an uns.

 

Hörstörungen

 

Die Ausbildung der Sprache ist grundlegend durch das Hören beeinflusst. Sollten in verschiedenen Lebensabschnitten Hörstörungen auftreten, die z. B. durch ein Cochlea-Implantat behoben werden können, ist oftmals ein logopädisches Hörtraining erforderlich. Dies kann sowohl im Kindes- als auch im Erwachsenenalter bei uns durchgeführt werden.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Praxis für Logopädie

Anrufen

E-Mail

Anfahrt